Kundenmeinungen

Vietnamreise im März 2019,  2 Personen:

Sehr geehrter Herr Haase, sehr geehrte Frau Bynoe,

wir können uns nur bedanken für diese toll organisierte Tour. Da wir normalerweise mit unserem LKW reisen, konnte ich mir am Anfang nur schwer vorstellen, das ich diese Art des Reisens gut finde und das Zepter aus der Hand gebe. Normalerweise organisiere ich immer alles, doch diesmal war es anders… Mein Mann hatte immer schon als Land Vietnam auf seiner „Bucket-Liste“ und durch unser Russland Visum, sind wir auf die Agentur Haase gestoßen, was sich als absoluter Glücksfall herausstellte. So fand das erste sehr nette Telefonat mit Herrn Haase statt, dem ich auch meine Bedenken äußerte und  ihm meine Vorstellungen unterbreitete die Bevölkerung dort wirklich kennenzulernen und das ganze mit Natur und Wanderungen zu kombinieren. Anschließend kümmerte sich mit einer „Engelsgeduld“ Frau Bynoe um die Ausarbeitung und Organisation der Reise. Sich versuchte stets unsere Wünsche umzusetzen und konnte sich sehr gut in einen hineinversetzen. Dann war es endlich soweit und es ging nach Vietnam. Was wir dort erlebten ist nur schwer in Worte zu fassen, es war eine hochgradig emotionale, berührende, nachdenklich machende aber auch wunderbare Reise. Wir waren nun auf der anderen Seite des Fernsehers. Es hat uns mitten ins Herz getroffen, was sicher auch an dem tollen Guide Y Phuoc lag, der uns das Leben in Vietnam und den Kontakt zur Bevölkerung ermöglichte. Wir sind dankbar, das wir das alles sehen und erleben durften. Meine Bedenken über diese Art von Reisen sind komplett weggewischt worden und ich würde jederzeit wieder eine individuelle Reise über die Agentur Haase buchen, man fühlt sich dort 100% verstanden und sehr gut aufgehoben.

K. B. und T. B.

 

Jordanienreise im Oktober 2018,  4 Personen aus Berlin:

 

Sehr geehrte Frau Bynoe, sehr geehrter Herr Haase,

nun sind wir wieder wohlbehalten in Berlin angekommen und
können auf eine wirklich erlebnisreiche und eindrucksvolle Urlaubsreise zurückblicken.
Ich möchte mich bei Ihnen für die tolle Organisation und die Tatsache bedanken, dass wir vor Ort von Bashir begleitet werden durften, der als perfekter Gastgeber und offensichtlich ausgezeichneter Kenner nicht nur seines arabischen Landes, ein Erlebnis für sich war.
Sollten Sie mir ihm Kontakt haben, vielleicht auch mit seinem Fahrer H. bitte ich Sie,  ihnen viele Grüße auszurichten.
Wir werden das Land und seine Leute in guter Erinnerung behalten.

Viele Grüße

Herr R.P. und Herr B.P.

 

 

Transsibreise im September 2018,  3 Personen aus Köln:

„Hallo liebe Frau Bynoe,

vielen lieben Dank vorab für die tolle Organisation dieser wunderschönen Reise, die uns sehr gut gefallen hat.
Vom zeitlichen Ablauf her hat alles wunderbar geklappt und wir haben die 18 Tage sehr genossen. Die Guides waren allesamt sehr freundlich, informativ und hilfsbereit.
Einen speziellen Moment zu nennen, welcher uns besonders gut gefallen hat, ist sehr schwer, da jeder Ort bzw. jede Sehenswürdigkeit seinen Reiz hat. Außergewöhnlich toll war die Hilfsbereitschaft des Guides in Peking, welcher uns noch Tickets für eine Kung Fu Show besorgt und dort während der Show auf uns gewartet hat, damit wir auch ein Taxi zurück zum Hotel bekommen.
Nochmals vielen lieben Dank für die hervorragende Organisation."

Beste Grüße aus Köln
Daniel B. aus Köln

 

 

Armenienreise im September 2018,  Ehepaar S. aus Braunschweig:

 

Hallo Herr Lüders,

wir hatten dank Ihrer guten Ideen und der tollen Planung unserer Armenienreise einen wunderschönen Urlaub in Armenien.
Es war noch ganz schön warm (35°C). Wir hatten die ganze Zeit strahlendblauen Himmel. Einfach toll. Nach einem nächtlichen Regenguss konnten wir sogar den Ararat sehen.
Es hat alles sehr gut geklappt! Es war alles perfekt organisiert. Ganz herzlichen Dank dafür! Svetlana ist eine sehr nette und kompetente Reisebegleitung gewesen. Sie erzählte uns, dass sie früher (zur Sowjetzeit) bei Intourist gearbeitet hat. Sie kannte sich sehr gut aus. Wenn wir einmal zu sehr neugierig waren, und sie nicht gleich die passende Erklärung hatte, dann hat sie sich extra noch einmal schlau gemacht. Das war wirklich sehr nett von ihr.
Wir hatten einen sehr spannenden und interessanten Urlaub. Die Armenier selbst sind sehr freundliche und hilfsbereite Menschen. Das war sehr angenehm für uns. Wir haben daher alles noch mehr geniessen koennen.
Genossen habe wir auch das sehr gute Essen. Zum einen waren es meist sehr nette Restaurants und sie konnten sehr gut kochen -nur immer zu viel-. Das muss aber so sein.
Die Hotels in denen wir übernachtet haben, waren auch sehr schön. Das Hotel Paris in Jerewan war wirklich sehr gut. Der Service dort kann kaum überboten werden. Wir konnten auch jetzt, im September, noch auf der Dachterrasse frühstücken.
Es war ein rundum gelungener Urlaub für uns. Vielleicht fahren wir noch einmal nach Armenien. Es ist ein beeindruckendes faszinierendes Land. Natur und Kultur geben sich immer wieder die Hand! Sicherlich hat Armenien noch einige Geheimnisse, die wir noch nicht kennen.
Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen und ihrem Team für die tolle Planung, Organisation und die tollen Ideen zu aussergewöhnlichen Besichtigungen bedanken.

Es war ein wirklich schöner Urlaub, genauso, wie wir uns das gewünscht hatten.

Viele Grüße,

F. und M. S.

 

30tägige Sibirienreise, Ehepaar L. aus Stade im Juni 2018:

 

Lieber Herr Haase, liebe Frau Bynoe,

wie versprochen, sollen Sie heute ein Feedback zu unserer Russlandreise erhalten.
Gleich im Voraus: Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen! Das hat bereits bei der Planung unserer Reise begonnen, indem Sie nicht nur unsere individuellen Wünsche restlos berücksichtigt, sondern diese um weitere gute Ideen ergänzt haben. In diesem Zusammenhang denken wir vor allem an die Aufenthalte in Ulan-Ude und Chabarowsk, - zwei sehr attraktive Städte, die für uns bis dato gänzlich unbeschriebene Blätter waren. Kurz: Es war ein rundherum tolles Programm, eine der eindrucksvollsten Reisen, die wir je unternommen haben.“

 

Transsibreise im Juni 2018, Ehepaar P. aus 87616 Marktoberdorf:

 

Hallo Frau Bynoe, hallo Herr Haase,

vielen lieben Dank für die perfekte Organisation.

Ihre Auswahl Hotel Moskau und Ausflug Ulanbator waren super.

Die Zugtickets waren zuverlässig hinterlegt.

Unsere Erwartungen wurden weit übertroffen - alles in Allem ein wunderbarer Urlaub.

 Es gibt schon Überlegungen für St. Petersburg - Moskau per Schiff.

Wir melden uns gern wieder bei Ihnen.

Mit lieben Grüßen

J. und U. P.

 

Transsibreise im Juni 2017, Vater und Sohn B. aus Berlin:

Guten Morgen Herr Haase,

mein Vater und ich sind vorletzte Woche wieder gut aus dem Urlaub zurückgekommen.

Die Reise war unbeschreiblich, wir sind in Gedanken immer noch in Russland.

Die drei Hauptstationen; Moskau-Transibfahrt-Baikalregion; hatten allesamt ihre eigenen Reize. Absoluter Höhepunkt für uns waren die Tage auf Olchon. Insbesondere die Touren mit Sergey werden uns immer in Erinnerung bleiben!

Organisatorisch funktionierte während der Reise auch alles wunderbar.

Daher möchten wir Ihnen ein großes Lob aussprechen, Ihr für uns geplantes Programm war wirklich sehr schön!

Vielen Dank dafür!

Mit freundlichen Grüßen

Philipp B.

 

Myanmarreise im Januar 2017, Zwei Damen aus Stuttgart:

Hallo Herr Lüders,

wie Sie wahrscheinlich schon aus Erfahrung wissen, bedeutet Schweigen meist was Positives ;-)

Die Organisation hat wirklich super geklappt, von allen Transfers und Abholterminen. Auch haben die Guides immer positiv auf Änderungswünsche reagiert, wenn wir mal Programm ausfallen lassen wollten. Und wenn die Guides das Programm von sich aus etwa was die Tageszeiten angeht umgestellt haben, war das immer schlüssig (etwa um Nebel am Morgen zu vermeiden). Ich fand es auch angenehm, dass wir Frauen als Guides hatten, wobei ich mir darüber vorher gar keine Gedanken gemacht hatte.

Vielleicht noch als Tipp: Sie könnten Reisende explizit darauf hinweisen, dass bei Inlandsflügen andere Freigepäckgrenzen gelten als bei den internationalen. Wir waren nicht negativ davon betroffen, weil wir ohnehin mit weniger als 20 Kilo unterwegs waren, aber das hätte evtl. eine unangenehme Überraschung geben können. Und ich würde an Ihrer Stelle allen Myanmar-Reisenden in Ihrer Reiseinfo raten, Ohrstöpsel mitzunehmen. Ob extrem laute Bootsmotoren, Verkehrslärm oder Preaching-Ceremonies: Die guten Ohropax erhöhen den Reisekomfort extrem ;-)

Viele Grüße aus Stuttgart

 

Transsibreise im Herbst 2016, Familie S. aus Berlin:

Hallo Herr Haase,

besser spät als nie möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen für die toll geplante Reise mit der Transsib im letzten Herbst bedanken!

Es hat alles reibungslos funktioniert, die Reiseleiter waren allesamt sehr sympathisch und haben viel Rücksicht auf uns und unser Baby genommen.

Auch bei genau durchgeplanter Route blieb genug Zeit für unsere individuellen Wünsche.

Besonders gut gefallen haben uns trotz der -15 Grad Außentemperatur die Übernachtungen im Terelj Nationalpark, wo wir die einzigen Gäste im ganzen Camp waren.

Wir würden alles genau so wieder machen wollen!

Vielen Dank für die tolle Organisation und viele Grüße

H., L. und Baby Marlene S.

 

Georgienreise im September 2016, Josef. H aus Schwäbisch Gemünd:

Sehr geehrter Herr Haase,

bitten entschuldigen Sie unsere verspätete Rückmeldung.

Die Reise nach Georgien war großartig und kann wirklich jedem empfohlen werden. Die Tage mit der Reiseleiterin Marina und dem Fahrer Wladimir verliefen sehr harmonisch und herzlich. Bei dem von Ihnen vorgeschlagenen Programm ist nichts zu kurz gekommen, weder die Kultur, noch die Landschaft, noch der georgische Wein vor und nach den Weinproben.  Am liebsten würden wir heute wieder in einen Flieger Richtung Tiflis sitzen. Es könnte derselbe Reiseablauf mit denselben Personen sein.

 

Individuelle Rundreise am Baikalsee im Juli/August 2016,

Herr Lutz S. aus Thüringen

Vielen Dank für die Organisation unserer Reise.

Reisedatum: 28.07.2016 bis 12.08.2016

Reiseziele: Berlin – Moskau – Ulan Ude – Ust Barguzin – Ulan Ude – Tynda – Sewerobaikalsk - Irkutsk – Moskau - Berlin

Wetter: Sonnenschein um die 30°C (außer Fahrt über den Baikalsee bei Regen und Sturm)

Reiseablauf hat perfekt gepasst (Aufenthaltsdauer und Jahreszeit).

Ust – Barguzin an der heiligen Nase, ist eine Siedlung auf dem Reißbrett entworfen. Die Gastfamilie unter der Führung von Anna, wirkte auf uns sehr angenehm. Alle Speisen wurden durch Anna frisch zu bereitet. Von einer Köstlichkeit der Speisen kann man aber nicht reden – dies ist aber völlig normal für Sibirien. Wegen dem gute Essen haben wir die Reise auch nicht gebucht. Die Heilige Nase wurde am nächsten Tag besucht. Interessante Überfahrt mit dem Schnellboot zur Schlangenbucht (Tschiwyrkui) und den heißen Quellen. Landschaftlich sehr beeindruckend war das Barguzintal mit einer Länge von ca. 260 km, wie haben davon ca. 70 km bereist, incl. mit einem Bad im Barguzinfluss. Von Ulan – Ude ging es dann mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Tynda. Wir hatten eine Steppenlandschaft erwartet – gesehen haben wir eine abwechslungsreiche Fluss – und Waldlandschaft (Taiga). Die Stadt Tynda ist wie alle Orte an der BAM, eine Trabantenstadt mit wenig Attraktionen. Am nächsten Tag ging es weiter mit der BAM nach Sewerobaikalsk. Die Fahrt auf der BAM hat uns von der Natur, wesentlich besser gefallen, wie mit der Transsibirischen Eisenbahn (Flüsse – Gebirge – Taiga). Sewerobaikalsk ist ebenfalls eine Trabantenstadt mit wenig alten Kernort. Sehenswert ist Badestrand am Baikalsee, dieser könnte von den bunten Häusern auch in Kanada stehen. Der Fischerort Baikalskoje ist für fantastische Landschaftsaufnahmen gut. Eine letzte Attraktion von Sewerobaikalsk aus, war der Besuch der heißen Quellen von Chakussy. Mit den Schnellboot mit 70 km (ca. 1 Stunde) über den spiegelglatten Baikalsee – ein Erlebnis. Die heißen Quellen von Chakussy hatten immerhin 42°C zu bieten.  Am nächsten Tag stand die Reise mit Tragflächenboot „Kometa“ auf dem Plan. Von Sewerobaikalsk bis Port Baikal ca. 728 km mit Stopp an der Insel Olchon. Die geplante Reisezeit 12 Stunden – bedingt durch Sturm und Regen kamen wir schließlich nach 22 Stunden in Port Baikal an (was für eine Reise).  

Fazit: Wer das ursprüngliche Russland sucht, wer auf westliche Bequemlichkeiten zeitweise verzichten kann, wer Überraschungen mag und viele Nette Menschen kennen lernen will – der ist hier sicherlich gut aufgehoben.

Das ist unsere zweite Reise mit HAASE- Touristik. Eine weiter Reise können wir uns durchaus vostellen.

Nochmals vielen Dank.

 

Individuelle Rundreise an den Baikalsee im Juli 2016,

Frau N. aus Glienicke

Lieber Herr Haase,
längst wollte ich mich bei Ihnen melden.
Es hat alles wunderbar geklappt und für meine Mutter und mich war es genau das richtige Format. Unsere drei Reiseführer waren einfach toll. Sie hatten hervorragende Sprachkenntnisse und waren sehr herzlich und angenehm.
Grigori auf Olchon war ein witziger Typ!
Polovinnaya ist ein wunderbarer Ort. Das Gemüse kam direkt aus dem Garten, die Steinpilze aus dem Wald. Alles war liebevoll und frisch zubereitet. Überhaupt waren wir begeistert von der Küche. In besonderer Erinnerung ist uns auch das Abendessen in der Unterkunft in Listvjanka mit filetiertem Omul. Wahnsinn!
Auf Olchon haben wir aufgrund der vielen Touristen eine Tour im Süden der Insel gemacht. Wir sind keinem Menschen begegnet und man konnte sich ein Bild von der abwechslungsreichen Vegetation machen. Wir hatten tolle Begegnungen und Gespräche. Die Altgläubigen wollten uns gar nicht mehr weglassen.
Und ja, mit dem Baikalvirus bin ich nun infiziert. Ich möchte da noch mal im Herbst hin, evtl. auch mal in den nördlichen Teil. Wenn das spruchreif werden sollte, weiß ich ja, wo ich Sie finde.
Herzlichen Dank noch mal für Ihre unkomplizierte Unterstützung. Bitte geben Sie das auch an Ihre Kollegen vor Ort weiter. So viel Flexibilität, wie sie an den Tag gelegt haben, ist sicherlich nicht selbstverständlich.

Herzlich

 

Individuelle Rundreise mit der Transsib im August 2016,

Familie R. aus Mainz

Lieber Herr Haase,

Die Tour war super toll. Auch meinem Sohn hat es sehr gut gefallen. Es war die richtige Entscheidung, den Familienteil am Baikalsee zu machen. Das war sicherlich ein Highlight der Reise und hat auch dem kleinen Sohn und meinem Mann sehr gut gefallen.
Auch hat alles geklappt wie "am Schnuerchen". Es war somit eine rundum gelungene Reise, die wir in schoener Erinnerung behalten werden.
Vielen Dank für die tolle Organisation!

Herzliche Gruesse aus Mainz

 

Individuelle Rundreise nach St. Petersburg im Juli 2016,

Frau A. aus Eberswalde

Lieber Herr Haase,

ich hoffe es geht Ihnen gut!

Die Reise war ein Traum....herzlichen Dank!
Perfekt organisiert mit einem wunderschönen Hotel, direkt im Herzen der Stadt mit einem Service, der jederzeit unsere Wünsche erfüllte!

Das Ausflugsprogramm war genau richtig ausgesucht und mit Nathalia als Reiseleitung und unserem Fahrer Anatol hatten wir herzliche "Türöffner" zur russischen Kultur. Die Führungen waren sehr kompetent und inspirierend.
Meine Schwester war von ihrem Geburtstagsgeschenk begeistert.
Was will man mehr!? Vor allem, da ich ja  so profitiert habe...

Vielen herzlichen Dank, Sie sind ein wunderbarer Reiseveranstalter!

 

Individuelle Rundreise im Süden des Irans im Dezember 2015,

Frau Dipl. Math. S. aus Laatzen

Lieber Herr Lüders,

Ihnen und Herrn Haase ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr.
Meine Reise war wirklich großartig und ich bin 120 Prozent zufrieden.

Mein Driver Guide Leila war ausgezeichnet, sie hat auf der Insel Queshm sogar ein Treffen mit dem Direktor aller Freizonen im Süden des Landes arrangiert – das war mehr als ich in meinen kühnsten Träumen erwartet hätte. Besonders beeindruckt hat mich ihr profundes Wissen über Land und Leute und über die vielen Sehenswürdigkeiten, die wir besichtigt haben. Übrigens habe ich auf der gesamten Reise nicht einen einzigen westlichen Touristen getroffen, obwohl für den Süden der Monat Dezember wirklich die besten Voraussetzungen in Sachen Temperatur bietet (25 Grad). Von den Inseln haben mir Queshm und Hormuz sehr gut gefallen – und solche Landschaften wie in Hormuz habe ich noch nie gesehen – rote, bizarre Berge mit weißen Kristallflächen und große Flächen feinsten roten Sandes, ganz zu schweigen vom Rainbow Valley, das von Bergen in allen Farben, incl. blau und grün umgeben ist. Auf Hormuz habe ich auch einen interessanten Künstler besucht, der dort eine kleines Kunstmuseum hat und für die lokale Bevölkerung – vor allem die jungen Frauen – Malkurse organisiert, wobei rund 120 Naturfarben der Insel zum Einsatz kommen…

Alles Gute und bis zur nächsten Reise!

Viele Grüße

 

Rundreise Neuseeland mit Mietauto im Dezember 2015,

Frauen S. und K. aus dem Vorharz

Hallo lieber Herr Lüders,

vielen vielen Dank für eine großartige, toll durchgeplante und fantastische Reise!

 

Die Tour war perfekt und alle Aktivitäten und Unterkünfte zufriedenstellend bis super klasse!
Eine Unterkunft war schrecklich, aber wir haben diese unter Erfahrungen gebucht.