Tourbeschreibung

Auf den Spuren der Khmer

1. Tag Deutschland - Siem Reap
 Flug von Deutschland nach Kambodscha. Übernachtung im Flugzeug.
  
2. TagSiem Reap
 Ankunft in der kambodschanischen Stadt Siem Reap, Ausgangspunkt für die Entdeckung der sagenumwogenen Anlagen von Angkor. Erledigung der Einreiseformalitäten und Transfer zum Hotel. Akklimatisierung. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.
  
3. TagSiem Reap
 Heute erwartet Sie die sagenumwobene Stadt Angkor. Sie schlendern über die Brücke am Südtor in das Herz der faszinierenden Königsstadt Angkor Thom. Sie besichtigen zuerst den Bayon mit seinen eindrucksvollen Gesichtertürmen. Dann betrachten Sie die Elefantenterrasse und den Königspalast. Unwirklich erscheint der vom Dschungel eroberte Tempel Ta Prohm. Sie werden noch weitere Tempel auf dem Angkor-Gelände erkunden. Übernachtung im Hotel in Siem Reap.
  
4. TagSiem Reap
 Am Morgen starten Sie zu der 20 km entfernten nordöstlich gelegenen Khmer-Heiligtümern, Banteay Srei. Die Fahrt dorthin führt an Dörfern, Reisfeldern und Palmenhainen vorbei. Gegen Mittag geht es zurück nach Siem Reap. Am Nachmittag erwartet Sie dann das Herzstück: Angkor Wat. Zum Sonnenuntergang geht es auf den Berg Phnom Bakheng. Von hier können Sie einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen oder Sie besteigen einen Heißluftballon und lassen Angkor Wat von oben auf sich wirken (optional). Übernachtung im Hotel in Siem Reap.
  
5. Tag Siem Reap – Phnom Penh
 Nach dem Frühstück besuchen Sie das Dorf Pour Krom mit seinem kleinen Markt. Nun wechseln Sie das Gefährt. Sie steigen um in ein Boot und unternehmen einen Ausflug auf dem Tonle Sap mit seinen schwimmenden Dörfern. Nachdem Sie wieder festen Boden unter den Füßen haben, besteigen Sie das Auto und Ihr Fahrer wird Sie in die Hauptstadt Phnom Penh bringen. Übernachtung im Hotel in Phnom Penh.
  
6. Tag Phnom Penh
 Zur Zeit der französischen Kolonisierung wurde Phnom Penh als schönste Stadt Indochinas bezeichnet. Der Reiseleiter holt Sie im Hotel ab und unternimmt mit Ihnen eine Stadtbesichtigung. Auf Ihrem Programm steht der Besuch des Königspalastes, der nur teilweise der Öffentlichkeit zugänglich ist. Sie besichtigen Wat Preah Keo Morokat, die prächtigste Tempelanlage Kambodschas. Hier steht auch die berühmte Silberpagode. Am Nachmittag steht der Besuch des Nationalmuseums auf Ihrem Programm. Es zählt zu den Hauptattraktionen von Phnom Penh ist im traditionellen Khmer-Stil erbaut. Übernachtung im Hotel in Phnom Penh.
  
7. Tag Phnom Penh - Kratie
 Heute brechen Sie in den Norden Kambodschas auf, es wird ein langer Tag (ca. 340 km Wegstrecke). Auf der Nationalstraße 6 und später 7 führt Ihre Fahrt zuerst nach Kompong Cham. Kompong Cham ist die drittgrößte Stadt Kambodschas. In der Stadt und der gleichnamigen Provinz lebt die muslimische Minderheit der Cham. Buddhistische Pagoden werden nun von Moscheen abgelöst. Bei Kompong Cham überqueren Sie den Mekong und die Straße 7 macht nun einen weiten Bogen entlang der vietnamesischen Grenze nach Kratie. Immer wieder ziehen Gummibaumpalantagen, Felder mit Soja, Mais und Tapioka vorbei. Gegen Nachmittag taucht die Stadt Kratie am Mekong auf. Hier machen Sie Station für die Nacht. Kratie ist Ausgangspunkt für die Beobachtung der letzten Irrawaddy- Delphine. Die Delphine halten sich zwischen den Stromschnellen bei Kampie, etwa 15 km nördlich von Kratie, auf. Übernachtung im einfachen Hotel in Kratie.
  
8. Tag Kratie - Stung Treng - Veung Kham - Don Khong
 Am Morgen führt Sie Ihre Fahrt zur kambodschanischen-laotischen Grenze. Einst ein verschlafenes Nest, mauserte sich Stung Treng in den letzten Jahren zur Boomtown. Seit die Grenze passierbar ist, erlebte die Stadt einen wirtschaftlichen Aufschwung. Nachdem alle Grenzformalitäten erledigt sind, wartet der laotische Fahrer bereits auf Sie. Er bringt Sie nun zum ersten Highlight in Laos, dem grandiosen Mekong Wasserfall Khong Phapheng. Er zählt zu den größten Wasserfällen Südostasiens. Anschließend breitet sich die Region der „viertausend“ Inseln im Mekong vor Ihnen aus. Der Mekong hat in dieser Gegend eine Breite von beinahe 14 km. Er teilt sich hier in unzählige Neben- und Seitenarme auf, so dass zahlreiche Inseln, Sandbänke und Felsen aus den einzelnen Flussläufen herausschauen. Sie setzen nun über auf die größte Insel Don Khong. Übernachtung im Hotel auf Don Khong.
  
9. Tag Don Khong - Champasak
 Der Vormittag steht im Zeichen des Mekong. Mit dem Boot fahren Sie flussabwärts zur Insel Don Khon. Augen auf: auch hier ist der seltene Irrawaddy-Delphin anzutreffen. Sie besuchen das beschauliche Dorf Ban Khon mit seiner französischen Vergangenheit. Die Franzosen bauten hier einst unter anderem eine Verladestation und eine Eisenbahntrasse. Sie wollten damit die Stromschnellen des Mekong umgehen. Im Dorf steht noch die einzige Lokomotive, die jemals in Laos gefahren ist! Sie besuchen auch die Somphamit oder auch Li Phi genannten Wasserfälle, die eine natürliche Grenze von Laos zu Kambodscha bilden. Am Nachmittag legt das Boot in Ban Nakassang an und Sie wechseln das Fortbewegungsmittel. Das Auto bringt Sie nun auf der Nationalstraße 13 direkt nach Champasak. Den Tag rundet der Besuch beim Bergtempel Wat Phou ab. Diese Tempelanlage weist Ähnlichkeiten zu Angkor auf. Man fand in Wat Phou Stelen mit Inschriften, die besagen, dass der Tempel Wat Phou sogar schon zwei Jahrhunderte vor Gründung von Angkor eine bedeutende Kultstätte der Khmer-Könige war. Übernachtung im Hotel in Champasak.
  
10. Tag Champasak - Pakxe
 Bevor es nach Pakxe geht, besuchen Sie das Bolaven-Plateau, eine Hochebene mit üppiger Vegetation. Auf der Hochebene mit ihren durchschnittlich 800 m Höhe siedeln mehrere Mon-Khmer-Völker wie Laven, Tau Oi, Alak und Katang. Auf die größte Gruppe der Laven bezieht sich der Name des Plateaus. Sie bauen Kaffee, Tee und Gemüse an. Im Nationalpark Dong Hua Sao stürzt sich der Tad Fane, der Zwillingswasserfall, 100 m in die Tiefe. Übernachtung im Hotel in Pakxe.
  
11. Tag Pakxe - Vientiane
 Genießen Sie in aller Ruhe Ihr Frühstück. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht. Ein kurzer Flug bringt Sie in die Hauptstadt des Landes. Nach dem Einchecken steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Schlendern Sie am Mekong entlang oder genießen Sie den Nachtmarkt am Ufer des Mekongs. Übernachtung im Hotel in Vientiane.
  
12. TagVientiane
 In der Hauptstadt geht es noch verhältnismäßig ruhig zu. Bei einer Stadtbesichtigung lernen Sie unter anderem eines der ältesten Klöster Laos, Wat Si Saket, kennen. Im Wandelgang, der die Tempelanlage umgibt, befinden sich Tausende von Buddha-Statuen aus verschiedenen Epochen. Ihre Fahrt führt Sie vorbei am Patu Xay, dem Tor des Sieges. Es wurde dem Pariser Triumphbogen nachempfunden. Ziel ist das Nationalheiligtum That Luang. Es ist eines der bedeutendsten buddhistischen Pilgerstätten von Laos. Der Überlieferung nach soll ein Knochensplitter Buddhas hier ruhen. Am Nachmittag setzten Sie Ihren Streifzug zu Fuß fort. Sie besuchen Wat Inpeng, Wat Ongtue und Wat Hay Sok. Lassen Sie den Tag mit einem Sundowner am Ufer des Mekongs ausklingen. Übernachtung im Hotel in Vientiane.
  
13. Tag Vientiane – Vang Vieng
 Aufbruch in den Norden auf der Straße 13! Der erste Stopp wird bei Thalat eingelegt. Hier besticht das geschäftige und bunte Treiben auf dem Markt. Verschiedenste Volksstämme verkaufen ihre Waren auf diesem Markt. Ein weiterer Halt wird bei Vang Xang unternommen. Es war wohl einmal eine buddhistische Einsiedelei. Versteckt in Nischen befinden sich mehrere Gruppen von Buddha-Statuen, deren Größe von sehr klein bis zu 5 m reichen. Der Ort hat etwas Geheimnisvolles. Die Art der Buddha-Statuen lassen auf Khmer-Kunst schließen. Der Fund einer Inschrift auf einer Stele bestätigte das Datum um das Jahr 1006. Sie setzten Ihre Autofahrt fort und nach einiger Zeit erheben sich die ersten Karstmassive von Vang Vieng in den Tropenhimmel, welches Ihr Ziel für den heutigen Tag ist. Übernachtung im Hotel in Vang Vieng.
  
14. Tag Vang Vieng – Luang Prabang
 Bizarre Kalksteinfelsen ragen aus den umliegenden Reisfeldern empor. In den Felsen Befinden sich diverse Höhlen. Am Morgen besuchen Sie die Tham Chang Höhle. Viele Höhlen sind noch unerforscht. Einige dienten den Laoten als Versteck vor den chinesischen Eroberern der letzten Jahrhunderte. Anschließend führt Sie Ihre Fahrt nach Luang Prabang, der Stadt der schimmernden Dächer und kolonialen Architektur (UNESCO-Weltkulturerbe). Nach dem Einchecken unternehmen Sie einen ersten Spaziergang. Übernachtung im Hotel in Luang Prabang.
  
15. Tag Luang Prabang
 Ihre Augen werden sich heute gar nicht satt sehen können: reich geschmückte Pagoden und Tempel, Mönche in orangegefärbter Kleidung, die ihren Reis erhalten, und alte Handelshäuser. Luang Prabang hat viel zu bieten: es ist nach wie vor das religiöse und kulturelle Zentrum von Laos. Man kann sich leicht in Luang Prabang orientieren, da es auf einer Halbinsel liegt. Auf der einen Seite fließt der Mekong dahin, auf der anderen Seite fließt der Nam Khan. Das historische Zentrum befindet sich auf beiden Seiten der sogenannten Königsstraße auf der Halbinsel. Zwei goldene Löwen bewachen die Pagode des Wat Sene. Bitte beachten Sie auch die vergoldeten Schnitzereien im Giebel des Tempels. Am Zusammenfluss von Mekong und Nam Khan strahlt der Wat Xieng Thong, der goldene Stadttempel. Er ist ein besonders schönes Beispiel für die Tempelarchitektur des Nordens von Laos. Der ehemalige Königspalast dient heute als Nationalmuseum. Der letzte König ließ den Goldenen Palast am Anfang des letzten Jahrhunderts bauen. Man erhält einen guten Eindruck, wie einst der König mit seiner Familie lebte. Zum Abend besteigen Sie den Tempelberg Phou Si. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt bei Sonnenuntergang! Übernachtung im Hotel in Luang Prabang.
  
16. TagLuang Prabang - Deutschland
 An diesem Morgen haben Sie Zeit für die letzten Einkäufe, bevor es zum Flughafen geht und Sie die Heimreise antreten. Ankunft am nächsten Tag in Deutschland!
  

Preise

Preise vom 01.01.- 30.04. und 01.10.-31.12.2019

 

pro Person (ab 2 Personen) im PKW         2.657,00 EUR

pro Person (ab 4 Personen) im Minibus     1.812,00 EUR

Einzelzimmerzuschlag                                   477,00 EUR

 

Preise vom 01.05.- 30.09.2019

 

pro Person (ab 2 Personen) im PKW         2.595,00 EUR

pro Person (ab 4 Personen) im Minibus     1.751,00 EUR

Einzelzimmerzuschlag                                   416,00 EUR

 

im Reisepreis enthalten:

 

- 14 Übernachtungen in 3-4* Hotels in Doppelzimmer mit Bad/WC

  oder Dusche/WC

- 14 Frühstücke

- nationale Flug Pakxe-Vientiane in der Economy-Klasse

- alle Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm

- örtliche deutsch sprechende Reiseleitung

- Reisepreissicherungsschein

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

 

- Internationale Flüge und Taxes

- weitere Mahlzeiten

- Foto- und Kameragebühren

- Visagebühren

- Ausreise-Tax in Höhe von 25 USD in Kambodscha (meist im Ticket bereits erhalten)

- Trinkgelder

 

Diese Preise gelten nicht über Weihnachten 2019!

 

Das Angebot gilt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit bei Auftragserteilung.

Informationen

Für diese Reise benötigen Sie ein Visum für Kambodscha und Laos.

Gerne besorgen wir diese für Sie.

Sie erhalten beide Visa aber auch vor Ort bei Einreise. Bei Ausreise aus Kambodscha müssen Sie eine Ausreisegebühr in Höhe von 25 USD bezahlen.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne.

kambodschanisches Formular als PDF