Tourbeschreibung

Transsib - von Moskau nach Peking

1.TagDeutschland - Moskau
 Flug nach Moskau. Hier werden Sie bereits erwartet und zum Hotel
gefahren. Nach dem Check - In im Hotel unternehmen Sie den ersten
Spaziergang zum Roten Platz, dem Kaufhaus GUM, der Basilius Kathedrale und dem ältesten Stadtteil von Moskau, Kitaj Gorod.
Übernachtung im Hotel in Moskau.
  
2. Tag Moskau
 Heute steht eine ausführliche Stadtbesichtigung auf Ihrem Programm.
Am Vormittag besichtigen Sie das Neujungfrauenklosters, eines der prächtigsten Klöster Moskaus. Lange diente es als Verbannungsort für adlige Frauen.
Wer hier lebte und auf dem Friedhof begraben ist, wird Ihnen Ihre Reiseleitung
erzählen.
Am Nachmittag besuchen Sie die Machtzentrale Russland, den Kreml. Durch den Dreifaltigkeitsturm geht es direkt in das Herz des Kremls. Gold schimmern die Türme der vielen Kirchen am Kathedralenplatz.
Übernachtung im Hotel in Moskau.
  
3. TagMoskau - Zug
 Am Vormittag werden Sie abgeholt und machen einen Spaziergang auf dem Arbat. Er ist eine der ältesten und in der russischen Literatur meistgenannten Straßen Moskaus. Zahlreiche kleinere Geschäfte und Cafes laden zum Verweilen ein.
Anschließend werden Sie zum Jaroslawler Bahnhof gebracht. Abfahrt mit dem Zug 70 in 2. Klasse/4 Bettabteil um 13:05 Uhr nach Irkutsk.
Übernachtung im Zug.
  
4-6. TagZug
 In den nächsten Tagen können Sie sich entspannt zurücklegen. Der Zug rollt immer in Richtung Osten. Nehmen Sie einen Tee und ein gutes Buch und lassen Sie die Landschaften vorbeirziehen. Unendlich weit scheinende Birkenwälder werden abgelöst von kleinen Dörfern mit ihren typischen Holzhäusern.
Übernachtungen im Zug.
  
7. TagIrkutsk - Listwjanka
 Am Morgen erreichen Sie Irkutsk. Sie werden von der Reiseleitung erwartet.
Auf direktem Weg fahren Sie zum „Tor“ des Baikalsee, dem Dorf Listwjanka.
Sie bummeln durch das Dorf, besichtigen die kleine Kirche und wenn Sie mögen, probieren Sie auf dem Fischmarkt den geräucherten Omul, eine endemische Fischart, die nur im Baikalsee vorkommt.
Anschließend besuchen Sie das kleine Baikal-Museum. Dort erfahren Sie viel Wissenswertes über Flora und Fauna des „heiligen Meeres“.
Am späten Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Wanderung zum Chersky-Berg. Von hier hat man eine wunderbare Aussicht auf den See und den Ursprung der Angara, dem einzigen Fluss, der den Baikalsee verlässt.
Übernachtung in Listwjanka.
  
8. TagListwjanka - Irkutsk
 Nach dem Frühstück verlassen Sie den See und fahren zurück nach Irkutsk. Unterwegs besuchen Sie das lohnende Talzy Museum für russische Holzbaukunst.
Hier wurden viele Architekturdenkmale aus ganz Ostsibirien zusammengetragen.
Sie sehen unter anderem die Kazaner Kapelle und den Erlösertum. Beide Gebäude sind ohne einzigen Nagel erbaut worden.
Anschließend erkunden Sie das „Paris Sibiriens“, wie Irkutsk ein wenig hochtrabend oft bezeichnet wird. Sie besuchen das historische Stadtzentrum,
den Kirow-Platz mit seinen russisch-orthodoxe Kirchen sowie der römisch-katholische Kirche. Eine weitere Station ist die Uferpromenade, die zum Flanieren einlädt. Zum Schluss des Tagesprogramms besichtigen Sie noch das Dekabristenmuseum, das eine interessante Geschichte für Sie bereithält.
Abschiedsabendessen in Irkutsk.
Übernachtung in Irkutsk.
  
9. TagIrkutsk - Ulaanbaatar
 Heute heißt es früh aufstehen. Der Zug rollt bereits, aus Moskau kommend, gegen 05.00 Uhr in den Bahnhof von Irkutsk ein.
Ihre Reise führt Sie nach Sludjanka, das an der südlichen Spitze des Sees liegt. Von hier geht die Fahrt direkt am See entlang und Sie haben noch einmal die Möglichkeit das „heilige Meer“ zu genießen.
In Ulan Ude teilt sich dann die Strecke: einige Gleise gehen weiter in den Fernen Osten, die anderen Gleise zweigen in die Mongolei und China ab. Die Strecke führt entlang des Flusses Selenga zur Grenzstation Naushki.
Hier findet die Passkontrolle statt. Auf mongolischer Seite wird die Fahrt fortgesetzt.
Übernachtungen im Zug
  
10. Tag Ulaanbaatar
 Am Morgen erreicht der Zug Ulaanbaatar, Hauptstadt der Mongolei.
Anschließend Stadtrundfahrt mit Besuch des Gandan Klosters und Naturkundemuseums, wo die berühmten Dinosaurier-Skelette aus der Wüste Gobi ausgestellt sind. Mittagessen im Restaurant in der Stadt.
Auf Ihrem Programm steht noch der Besuch des Bogd-Khan-Museums. Das Museum war der ehemalige Winterpalast des letzten
Khan der Mongolei, der das politische und religiöse Oberhaupt der mongolischen Bevölkerung war.
Übernachtungen in Ulaanbaatar
  
11. TagUlaanbaatar – Terelj Nationalpark
 Nach dem Frühstück brechen Sie in den 80 km entfernten Terelj Nationalpark auf.
Er wird auch die „Schweiz“ der Mongolei genannt. Nutzen Sie die Zeit für Wanderungen wie zum Beispiel zum Schildkröten-Felsen, der seinen Namen seiner Form verdankt oder schauen Sie einfach einmal in eine Jurte einer mongolischen Familie..
Übernachtungen im Jurtencamp.
  
12. TagTerelj Nationalpark - Ulaanbaatar
 Den Vormittag können Sie noch einmal im Nationalpark genießen, bevor Sie wieder in die Hauptstadt zurückgebracht werden.
Benötigen Sie für die kommende Zugfahrt etwas? Jetzt ist die Gelegenheit da.
Abends erwartet Sie als Ausklang Ihres Aufenthalts mongolische Folklore.
Übernachtungen in Ulaanbaatar.
  
13. TagUlaanbaatar - Peking
 Einsteigen! Ihre letzte Zugfahrt beginnt.
Genießen Sie den Tag auf den Schienen. Die Strecke führt Sie durch die Ausläufer
der Gobi Wüste zur chinesischen Grenze!
Hier werden Sie „hochgehoben“. Die Züge erhalten andere Räder, da die Spurbreite der Gleise zwischen der Mongolei und China unterschiedlich ist!
Übernachtungen im Zug.
  
14. TagPeking
 Vom Zug können Sie bereits einen Blick auf die „Große Mauer“ werfen.
Dann ziehen die ersten Hochhäuser der „Nördliche Hauptstadt“ Peking vorbei.
Es dauert jedoch noch fast eine Stunde, bevor Sie in den Bahnhof einfahren.
Sie werden dort empfangen und zum Hotel gebracht.
Ihre Reiseleitung wird Ihnen noch an diesem Tag die Haupteinkaufsstraße Wanfujing zeigen!
Übernachtung im Hotel in Peking
  
15. TagPeking
 Nach dem Frühstück geht es auf Entdeckertour: Sie sehen den größten Platz der Welt, den Platz des Himmlischen Friedens, besichtigen den Kaiserpalast (UNESCO Weltkulturerbe) oder auch Verbotene Stadt genannt. Der Palast bildet das Zentrum der Stadt Peking. Bis 1924 wohnte hier der letzte Kaiser Puyi. Vom Kohlehügel am anderen Ende des Palastes haben Sie einen wunderbaren Blick auf
den gesamten Komplex.
Nach dem Mittagessen steht ein weiteres Highlight auf Ihrem Programm: Der Himmelstempel im Süden der Stadt. Diese Tempelanlage ist eine der imposantesten in China. Sie besteht aus mehreren Hallen.
Übernachtung im Hotel in Peking
  
16. TagPeking
 Heute fahren Sie vor die Tore der Stadt. Sie besuchen die Große Chinesische Mauer
(UNESCO Weltkulturerbe) bei Badaling. Die Mauer zählt zu den großartigsten Bauwerken der Welt. Der Kaiser Qin Shishuangdi ließ diese Mauer bauen, um das Land vor den einfallenden Barbarenstämmen aus dem Norden zu schützen.
Auf der Rückfahrt legen Sie einen Stopp bei den Minggräbern ein. In einem geschützten Tal
befinden sich 13 von insgesamt 16 Gräbern. Sie besichtigen eines ausführlich. Anschließend
wandeln Sie auf dem „Weg der Seelen“, einer Straße gesäumt mit Tierskulpturen, die nach
dem chinesischen Brauch als Schutz und Schmuck aufgestellt wurden.
Wenn noch Zeit bleibt sehen Sie die neueste Attraktion der Hauptstadt:
Das Olympiagelände mit dem sogenannten Vogelnest, das durch seine Eleganz besticht.
Übernachtung im Hotel in Peking
  
17. TagPeking - Deutschland
 Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland.

Preise

Preise Transsib Moskau bis Peking 2019

 

pro Person (ab 2 Personen) im PKW         2.989,00 EUR

pro Person (ab 4 Personen) im Minibus     2.569,00 EUR

Einzelzimmerzuschlag                                    475,00 EUR

Aufpreis 2 Bettabteil                                ab   532,00 EUR

 

im Reisepreis enthalten:

 

- 09 Übernachtungen in 3-4* Hotels im Doppelzimmer mit Bad/WC oder

   Dusche/WC

- 06 Übernachtungen in Zug in 2. Klasse/4 Bettabteil

- 01 Übernachtung in 2 Bettjurte mit Gemeinschaftsdusche/WC

- 03 Bahntickets in der 2. Klasse/4 Bettabteil

- 10 Frühstücke, 5 Mittagessen, 4 Abendessen

- keine Mahlzeiten im Zug, Speisewagen jedoch vorhanden

- alle Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm

- örtliche deutsch sprechende Reiseleitung

- Reisepreissicherungsschein

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

 

- Internationale Flüge und Taxes von Deutschland-Moskau/

  Peking-Deutschland

- weitere Mahlzeiten

- Foto- und Kameragebühren

- Visagebühren

- Trinkgelder

 

Das Angebot gilt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit bei Auftragserteilung.

 

Unterrichtung des Reisenden nach § 651a BGB

Bei der Ihnen angebotenen Kombination von Reiseleistungen handelt es sich um eine Pauschalreise im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.
Daher können Sie alle EU-Rechte in Anspruch nehmen, die für Pauschalreisen gelten. Das Unternehmen Haase Touristik trägt die volle Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der gesamten Pauschalreise.
Zudem verfügt das Unternehmen Haase Touristik über die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung für die Rückzahlung Ihrer Zahlungen und, falls der Transport in der Pauschalreise inbegriffen ist, zur Sicherstellung Ihrer Rückbeförderung im Fall seiner Insolvenz.

 

Informationen

Informationen zum Visum:

Sie benötigen für diese Reise ein russisches und chinesisches Visum.

Bei Buchung der Reise erhalten Sie von uns die erforderliche russische Einladung. Zusätzlich verlangt das Russische Konsulat eine Auslandskrankenversicherung. Gerne geben wir Auskunft, wie diese bestätigung aussehen muss.

Gerne besorgen wir die Visa für Sie.

Sie müssen das Visumformular ab sofort online ausfüllen:

 

https://visa.kdmid.ru

 

chinesisches Formular als PDF

 

Sie können unter folgendem Link bei der Europäischen Reiseversicherung ERV bequem Ihre entsprechende Versicherung selbst abschließen. Bei Fragen rufen Sie uns einfach an.

 

Zur Reiseversicherung