Tourbeschreibung

Rund um den Issyk Kul

1. TagDeutschland - Almaty
 Flug von Deutschland nach Almaty. Sie kommen gegen
Mitternacht in der ehemaligen Hauptstadt der Republik Kasachstan an. Nach der Einreise geht es schnell zum Hotel.
Übernachtung in Almaty.
  
2. TagAlmaty
 Am Morgen erwartet Sie Ihre Reiseleitung im Hotel und bringt Ihnen bei einem Spaziergang die Stadt näher. Sie schlendern durch den Panfilov-Park mit seinem alten Baumbestand, kommen zur bunten Heiligen Himmelfahrtskirche und weiter zum Denkmal der Gardesoldaten, wo sie bestimmt viele Hochzeitspaare antreffen werden.
Für die Brautpaare ist nämlich Tradition einen Kranz nieder zu legen. Gegenüber sehen Sie das kleine Museum für Volksmusik-Instrument. Ihr Weg führt Sie aber weiter: zum Zentralen Staatlichen Museum. Es hält viele Exponate aus mehreren Jahrhunderten bereit. Wichtigstes Ausstellungsstück ist der „Altyn Adam“, der Goldene Mann. Er war ein Krieger und stammt vermutlich aus dem 4. Jh. vor Chr. Seine Kleidung besteht aus 3.000 goldenen Pailletten. Er wurde nicht weit von Almaty gefunden.
Am Nachmittag werden Sie Almaty von oben betrachten können. Sie nehmen die Seilbahn nach Köktöbe, die Sie auf eine Höhe von 1.070 m bringt. Von hier haben Sie einen großartigen Panoramablick auf die Stadt und das umliegende Gebirge!
Abendessen und Übernachtung in Almaty.
  
3. TagAlmaty - Bishkek
 Nach dem Frühstück machen Sie „Hauptstadt-Hopping“! Das Auto wartet bereits auf Sie. Auf geht es nach Bishkek, Hauptstadt der Republik Kirgisistan. Die Fahrt dauert etwa fünf Stunden. Hier angekommen, unternehmen Sie eine orientierende Stadtrundfahrt. Sie werden überrascht sein, wie grün die Stadt ist. Sie weist unzählige Grünanlagen, Parks und Bäume auf.
Abendessen und Übernachtung in Bishkek.
  
4. TagBishkek
 Am heutigen Tag setzten Sie Ihre Stadtrundfahrt fort. Sie werden merken, dass Bishkek, trotz einer Millionen Einwohner, nicht gerade wie eine Metropole wirkt. Die Stadt wurde zu Zeiten der Sowjetunion auf dem Reißbrett entworfen und im Schachbrettmuster angelegt. Ausgangspunkt heute ist der Alatau-Platz. Hier fand im Jahre 2005 die „Tulpenrevolution“ statt.
Haben Sie etwas zu Hause vergessen? Auf dem Osch-Markt bekommen Sie es bestimmt. Hier erleben Sie echte Marktatmosphäre. Es wird gehandelt, geschrien, geschoben und gedrängelt und das Angebot, überzeugen Sie sich selbst, ist vielseitig.
Am Nachmittag besuchen Sie den 40 km südlich von Bishkek liegenden Ala-Archa-Nationalpark. Auf einer Fläche von 200 qkm finden sich mehr als 20 Gletscher und beinahe 50 Berggipfel. Wandern Sie zum Wasserfall!
Abendessen und Übernachtung in Bishkek.
  
5. TagBishkek – Song Kul
 Nach dem Frühstück verlassen Sie die Stadt und fahren auf der Straße 365 zuerst in Richtung Issyk Kul. Dann führt Sie die Strecke über Kotschkor zum zweitgrößten See Kirgisistans. Der Song Kul ist Ihr Ziel für die nächsten zwei Tage. Er liegt auf einer Höhe von 3.016 Metern, eingerahmt von 4.000er Bergen. Die Ausmaße des Sees sind beträchtlich: 29 km Länge und 18 km Breite. Seit Jahrhunderten nutzen die Nomaden in den Sommermonaten die üppigen Wiesen um den See als Weideland für ihre Pferde und Schafe.
Abendessen und Übernachtung in Jurten am See.
  
6. TagSong Kul
 Der See und die umliegenden Wiesen sind unter Naturschutz gestellt. Die Flora und Fauna ist hier reichhaltig. Auf den Feuchtwiesen wächst das in Europa seltene Edelweiß. Aber auch andere Pflanzen wie Flechten, Kamille und bestimmten Artemisia-Arten sind hier zu finden.
Im Sommer tummeln sich viele Vogelarten am See.
Erkunden Sie den See und das umliegende Land, lernen Sie das Leben der Nomaden kennen. Vielleicht werden Sie von ihnen zu frischer Stutenmilch eingeladen?
Abendessen und Übernachtung in Jurten am See.
  
7. TagSong Kul - Karakol
 Nun heißt es wieder: Sachen packen! Nach dem Frühstück brechen Sie in Richtung Osten auf. Der Weg führt am südlichen Rand des Issyk Kul vorbei, dem größten See Kirgisistans. Wussten Sie, dass er hinter dem Titicaca See in Peru der zweitgrößte Hochgebirgssee der Welt ist?
Wunderschöne Landschaft zieht an Ihnen vorüber, blau schimmert der See und am Horizont erhebt sich die schneebedeckte Alatau-Bergkette.
Am Nachmittag erreichen Sie Karakol und beziehen Ihr Zimmer. Anschließend werden Sie mit der Stadt vertraut gemacht. Sie besichtigen die schöne orthodoxen Dreifaltigkeits-Kathedrale und die dunganische Moschee. Die Dunganen sind eine muslimisch-chinesische Volksgruppe, die wegen ihres Glaubens aus China flüchten mußte.
Abendessen und Übernachtung in Karakol.
  
8. TagKarakol – Cholpon Ata
 Am heutigen Tag besuchen Sie die Shety Oguz Schlucht mit ihrer roten Felsformation. Der Sage nach wurden hier sieben wilde Ochsen, die das Land verwüsteten, zu Stein verwandelt.
Ausführlicheres dazu erzählt Ihnen Ihre Reiseleitung. Nun fahren Sie weiter das Tal hinauf. Am Ende überraschen Sie schöne mit Blumen übersäte alpine Wiesen. In einigen Abständen werden Sie wieder die Jurten der kirgisischen Hirten finden, die jedes Jahr im Frühjahr mit Ihrem Vieh hinausziehen.
Am Nachmittag brechen Sie nach Cholpon Ata auf. Die Straße führt zwischen der Alatau-Bergkette mit seinen bis zu 4.700 Meter hohen Gipfeln und dem Issyk Kul See entlang zum Übernachtungsort.
Am Abend können Sie ein erfrischendes Bad nehmen. Sollte das Wasser des Sees schon warm genug sein?
Abendessen und Übernachtung in Cholpon Ata.
  
9. TagCholpon Ata - Bishkek
 Auf der Strecke zurück nach Bishkek gibt es einiges zu sehen: so genannte „Petrocliffs“, alten Felszeichnungen, von denen man annimmt, dass sie von den Skythen stammen. Schon Herodot beschrieb die Skythen als bärtige und wilde Krieger des Nordens.  Als nächster Punkt auf Ihrem Programmes steht der Burana Turm, ein 24 Meter hoher Stumpf eines alten Minaretts. Das deutsche Dorf „Rote Front“ darf nicht ausgelassen werden!
Am Abend Ankunft nach Bischkek.
Abendessen und Übernachtung in Bishkek.
  
10. TagBishkek – Almaty
 Ihr letzter Tag! Mit dem Auto geht es wieder nach Almaty zurück. Hier haben Sie Gelegenheit, letzte Geschenke zu besorgen oder Sie lassen sich einfach in der Stadt treiben, die übersetzt „Vater der Äpfel“ heißt.
Abschiedsabendessen und Übernachtung in Almaty.
  
11. TagAlmaty – Deutschland
 Gegen Mitternacht werden Sie zum Flughafen gebracht und verabschiedet.
Flug nach Deutschland.

Preise

Preise Juni bis Oktober 2019

 

pro Person (ab 2 Personen) im PKW         1.905,00 EUR

pro Person (ab 4 Personen) im Minibus     1.305,00 EUR

Einzelzimmerzuschlag                                    195,00 EUR

 

im Reisepreis enthalten:

 

- 08 Übernachtungen in 3-4* Hotels in Doppelzimmer mit Bad/WC

  oder Dusche/WC

- 02 Übernachtungen in Jurten mit Gemeinschaftsdusche/WC

- 09 Frühstücke und Abendessen (teilw. im Hotel/Restaurant)

- alle Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm

- örtliche deutsch sprechende Reiseleitung

- Reisepreissicherungsschein

 

Nicht im Reisepreis enthalten:

 

- Internationale Flüge und Taxes

- weitere Mahlzeiten

- Foto- und Kameragebühren

- Visagebühren

- Trinkgelder

 

Das Angebot gilt unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit bei Auftragserteilung.

 

Informationen

Informationen zum Visum:

Deutsche Staatsbürger benötigen weder ein Visum für Kasachstan noch für Kirgisistan. Staatsbürger anderer Nationen auf Anfrage!

Gerne besorgen wir das kasachische Visum für Sie, wenn Sie länger als 15 Tage bleiben möchten.

kasachisches Formular als PDF